Gemeinsam weiter kommen

Unser Verständnis von sozialem Mentoring

Soziales Mentoring ist eine Sammelbezeichnung für alle von gemeinnützigen Organisationen initiierten und begleiteten vorwiegend 1:1-Beziehungen, bei denen ein:e in der Regel erwachsene:r Freiwillige:r mit Erfahrungsvorsprung einen jüngeren oder auch älteren Menschen begleitet, unterstützt und fördert. Als sogenannte Tandems treffen sich beide regelmäßig über einen längeren definierten Zeitraum, um sich konkreten Aufgaben, Zielen und Entwicklungsthemen zu widmen oder dem persönlichen Austausch und gemeinsamen Aktivitäten. Die Kennzeichnung als soziales Mentoring soll verdeutlichen, dass es sich um Förderbeziehungen im Sinne von zivilgesellschaftlichem Engagement handelt und in der Regel Menschen unterschiedlicher Gruppen zusammenführt, in Abgrenzung zu Mentoring-Ansätzen im Unternehmens-Kontext mit stark ökonomischen Zielen.

Unter dem Begriff soziales Mentoring sind auch andere Tandem-Modelle und Angebote mit eingeschlossen, die begrifflich z. B. als Patenschaften gesammelt werden, jedoch inhaltlich die oben genannten Kriterien erfüllen.

Zentraler Maßstab für soziales Mentoring bilden das Wohlbefinden, die Selbstwirksamkeit und die persönliche Entwicklung der begleiteten Menschen, aber auch der Freiwilligen, die sich für sie engagieren. Tandem-Modelle fördern Bildung, Gesundheit und gesellschaftliche Teilhabe, sorgen für mehr Chancengerechtigkeit und stärken das demokratische Gemeinwesen.

Mentoring- und Patenschaftsprogramme

Unsere Mitglieder stehen für regionale Netzwerke, bundesweite Strukturen und kleine wie große Mentoringprogramme. Einen Überblick über verschiedene Initiativen und Projekte findet ihr auf unserer Mentoring Map.

Bald finden Sie hier den Link zur Mentoring Map.

Mentoring wirkt!

Mentoring wirkt! Das zeigen die Geschichten und Erfahrungen der vielfältigen Mentoring- und Patenschaftsorganisationen und belegen wissenschaftliche Analysen. Die Wirkung von Mentoring entfaltet sich sowohl persönlich bei den Mentor:innen und Mentees als auch gesellschaftlich:

Die Teilhabechancen werden erhöht, der Zugang zu Bildungsangeboten und Ressourcen des sozialen Lebens erleichtert und die Selbstwirksamkeit der Teilnehmenden gefördert. Sozialen Ungleichheiten wird entgegengewirkt, Solidarität zwischen und Wertschätzung von verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen werden ebenso gestärkt wie das zivilgesellschaftliche Engagement und unsere Demokratie.

Veranstaltungen rundum Mentoring und Patenschaften

Ihr seid auf der Suche nach Veranstaltungen rund um das Thema Mentoring und Patenschaften? Wir geben hier einen Überblick über bundesweite Fach- und Netzwerkveranstaltungen aus unserem Netzwerk.

Bald finden Sie hier den Link zum Mentoring Kalender.